Blog

Kosmetik in der Apotheke

Was für Kosmetik Produkte sind in der Apotheke erhältlich? Wer wegen einer Erkältung oder anderer Beschwerden die Apotheke besucht, dem fällt häufig auf, dass in der Apotheke mehr als nur Medikamente angeboten werden. Haut- und Haarpflegeprodukte, Makeup und Produkte für den ganzen Körper sind in großer Vielfalt in den Regalen gelagert. Bekannte Marken wie Weleda, Eucerin, Vichy, Bioderma, La Roche-Posay und viele weitere Marken bieten in besonderer Fülle ihre Feuchtigkeitscremes, Sonnencremes, Anti-Aging-Produkte, Shampoos und Spülungen an.

Die Apotheke

Eine Apotheke, wie zum Beispiel die Diana Apotheke, ist nach Definition ein Geschäft, in dem Arzneimittel verkauft und zum Teil auch hergestellt werden. Sowohl vom Arzt verschriebene Medikamente sind dort gegen Rezeptvorlage – meist ohne Zuzahlung – erhältlich, als auch nicht verschreibungspflichtige Medikamente, deren Kosten der Kunde selbst tragen muss. Darüber hinaus erhält man dort weitere gesundheitsfördernde Artikel und Produkte wie zum Beispiel Naturkosmetik oder Nahrungsergänzungsmittel.  Der Wortursprung liegt im Altgriechischen und setzt sich aus den Teilen 'apo' (weg, ab) und 'theke' (Verkaufstisch) zusammen.

Apotheke

Eine moderne Apotheke ist mehr als ein Tabletten- oder Medikamentenshop und überzeugt ihre - meist anspruchsvolle Kundschaft - durch ein reichhaltiges und umfassendes Angebot aus modernen Produkten. Dabei ist eine Apotheke die innovative Schnittstelle zwischen Patienten, Medizinern, Kosmetikindustrie und der pharmazeutischen Industrie, denn die meisten Unternehmen führen in ihren umfangreichen Sortimenten neben rezeptfreien oder verschreibungspflichtigen Medikamenten und diversen Heil- und Hilfsmitteln auch hochwertige Kosmetikprodukte und natürlich Nahrungsergänzungsmittel der verschiedensten Art.